Presse

Eichelmann 2017 Deutschlands Weine

empfohlen-in-2017_klein

„Drei Weine haben Michael Sobe und Maik Werner zum Debüt vorgestellt.“

 

„Der trockene Riesling aus dem Geisenheimer Mönchspfad ist fruchtbetont und würzig im Bouquet, klar und frisch, ist zupackend dann im Mund, besitzt feine Frucht, gute Struktur und Frische, ist recht süß und süffig.“

 

„Klar besser ist der trockene Ortsriesling aus Geisenheim und das scheinen Michael Sobe und Maik Werner auch zu wissen, ist er doch deutlich höher im Preis angesetzt als der Wein aus dem Mönchspfad. Der trockene Geisenheimer Riesling zeigt gute Konzentration im Bouquet, reife Frucht, gelbe Früchte, ist füllig im Mund, kompakt, besitzt reife Frucht und gute Substanz, sehr konzentriert, aber es fehlt (noch?) ein wenig an Spiel und Komplexität, nichtsdestotrotz ein sehr guter Riesling.“

 

„Der feinherbe Kabinett stammt von 35 Jahre alten Reben im Geisenheimer Kilzberg. Er ist frisch und klar im Bouquet, zeigt ein wenig Pfirsiche, ist fruchtbetont und frisch dann im Mund, klar und zupackend, besitzt gute Struktur, feine Süße und eine ganz dezente Bitternote im Abgang.“

 

„Die Kollektion ist stimmig, das Debüt ist stark, das Projekt spannend, im Auge behalten!“
84 Punkte – 2015 Riesling trocken Geisenheimer Mönchspfad
86 Punkte – 2015 Riesling trocken Geisenheimer
85 Punkte – 2015 Riesling Kabinett „feinherb“ Geisenheimer Kilzberg

www.eichelmann-deutscheweine.de

 

Meiningers Weinwelt Ausgabe 6/2016

„Jugentliche Weine aus dem Rheingau – Welcher Schmelz, welche Frucht und welches Preis-Leistungs-Verhältnis 2015 Riesling trocken Geisenheimer Mönchspfad“

„Wer Experimente sucht, darf gerne bleiben. Riesling im gebrauchten Barrique vergoren, inklusive Säureabbau, ist sehr wohl zu haben, der Geisenheimer genannte 2015er mit dem keck orange leuchtenden Etikett, bringt einen Hauch von Burgund in den Rheingau.“  artikel/meiningers-weinwelt/ausgabe-062016

NordKurier – Cool Climate am 50. Breitengrad

„Alles ist außergewöhnlich! Ihren Betrieb nennen die Jungwinzer Maik Werner und Michael Sobe schlicht „Projekt“. Ohne Gutshof und ohne Tradition.“. www.nordkurier.de

WEIN-KISTE  „KELLER-BUCH“  Edition 2/2015 – Winzerportrait

„Die beiden Projektinitiatoren … stammen beide nicht aus einer Weinbauregion. Und dennoch machen sie jetzt im Rheingauer Geisenheim einen Wein, der innerhalb von gerade zwei Jahren nicht nur die Fachwelt hat aufhorchen lassen“. www.wein-kiste.com

Der Deutsche Weinbau 5/2014 – Weinbrief: 49point9 – ohne Gutshof und Tradition

„Ohne Tradition und ohne Gutshof, dafür mit internationaler Erfahrung im Weinmachen, einem hohen Qualitätsanspruch und mit großer Begeisterung für Wein bauen sie trockene Rieslinge und Pinot Noir aus.“  Weinporträt 49point9 Der Deutsche Weinbau

Vegetarisch Fit  4/2014 – Veganer Tropfen

„Michael Sobe und Maik Werner zeigen, dass die Herstellung von Wein auch ohne tierische Hilfsmittel funktioniert. Handgemacht und vegan sind die Weine, die die beiden im Rahmen ihres Projektes 49point9 produzieren.“  www.vegetarischfit.de

Natürlich vegetarisch  3/2014 – 49point9 – veganes Weinprojekt im Rheingau

„Wein wird zwar aus Trauben hergestellt, trotzdem ist nicht jeder Wein vegan. Oft wird zur Klärung des Weines Gelatine verwendet.“

„49point9 verwendet zum Klären und zum Ausfällen von Trubstoffen ausschließlich natürliche Mittel.“  www.vebu.de/vebu/natuerlich-vegetarisch

Kochwein

Riesling Geisenheimer Mönchspfad 2013 Weingut 49POINT9, Rheingau – Glasklarer, nach Zitrus duftender und am Gaumen mit zartem Schmelz, aber auch leichter Würze unterlegter Riesling von einem der wohl spannendsten Projekte, die es im Moment in Deutschland gibt.  www.facebook.com/kochwein

Katharina Kuhlmann (Das Promi Dinner, Hell’s Kitchen)

über den 2013 Mönchspfad trocken: “ … und der schmeckt suuuuuper lecker “       www.kathikocht.de

www.facebook.com/katharina.kuhlmann