Jahrgang 2015

Weinberge_Geisenheim_49point9_RheingauDer Jahrgang 2015 war durch extreme Wetterverhältnisse geprägt. Der Austrieb der Reben war bereits um den 22. April. Die Blüte Anfang Juni verlief sehr gut, doch anschließend kam die andauernde Trockenheit in den Rheingau. Bis Ende August herrschte eine außergewöhnlich trockene Wetterlage. Optisch auch am Wasserstand des Rheins zu beobachten, der riesige Sandbänke freilegte und die Schifffahrt massiv beeinträchtigte. So haben wir das Rheintal noch nicht erlebt.Alte Reben waren da klar im Vorteil und konnten sich aus tiefen Schichten ausreichend mit Wasser und Mineralstoffen versorgen. Mehltau hatte aufgrund der Trockenheit keine Chance zur Ausbreitung und die Trauben starteten kerngesund in die Reifephase Mitte August. Im Herbst wurden wir noch einmal von einigen ergiebigen Regenfällen überrascht, aber die kleinbeerigen Rieslingtrauben waren resistent genug, um gesund zu bleiben. Es war eine Freude von Tag zu Tag die Reife und vor allen Dingen die aromatische Reife der Trauben zu verfolgen. Jeden Tag haben wir in der Endphase die Trauben probiert und so lange wie möglich gewartet, um das volle Aromapotential auszukosten. Bei sonniger Witterung und kühlen Oktobernächten gewinnt der Riesling enorm an Geschmack! Mostgewichte von 85 – 93 °Oe waren die Belohnung und Mitte Oktober starteten wir die Weinlese 2015.